Biografie

1965 Geburt in Göttingen 1985 Abitur 1986–1992 Kunsthochschule Braunschweig und Berlin 1990 Arbeitsstipendium der Senatsverwaltung für Wissenschaft, Forschung und Kultur, Berlin 1991–93 Stipendiatin des Cusanuswerkes 1993 Meisterschülerin bei Professor Michael Schoenholtz 1993–95 Georg-Meistermann-Stipendium 2002 1. Preis Gestaltungswettbewerb der Firma Olsen 2004 1. Preis Firmengärten der Region Hannover | Raum der Stille für St. Heinrich Hannover 2005–06 Kunstreferentin der Akademie Schloss Rotenfels 2007 Wohnsitz und Atelier in Neustadt an der Weinstraße 2014 1. Preis Abendmahltisch Stiftskirche Neustadt an der Weinstraße 2016 Cusanus Lecture Berlin 2016, Dorothée Aschoff / Prof. Dr. med. Gerd Kempermann / Dr. Hans-Dieter Lucas 2018 Preis für Industriekultur der Stiftskirche Neustadt an der Weinstraße (Papierner Abendmahlstisch / Gußglocke / Wendeltreppe)

Öffentliche Ankäufe

Deutscher Bundestag | Martin-Gropius-Bau Berlin | Senat für kulturelle Angelegenheiten, Berlin | Berliner Sparkasse | Morat-Institut Freiburg im Breisgau | Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main | Konsulat des Großherzogtums Luxemburg, Dresden | Neuer Berliner Kunstverein | Baker & McKenzie, Frankfurt am Main | Cusanuswerk, Bonn | Niedersächsische Sparkassenstiftung | Stiftung Deutsche Klassenlotterie | Deutsche Anlagen Leasing, Mainz | Sankt Heinrich Hannover | Stadt Novo Mesto, Slowenien | Stadt Langenhagen | Kunstverein Göttingen | Bischöfliche Akademie Aachen | Katholische Akademie Berlin | Steinbruchs-Berufsgenossenschaft | Franz-Hitze-Haus, Münster | Katholische Akademie Bayern | Stadtmuseum Freising

Einzelausstellungen

2020 „schichtend“ Katholische Akademie Berlin, PAX- Bank und Bischofskonferenz  2019 „übergrenzend“ Kunstraum am Limes  2018 „landschaftend“ Villa Böhm, Neustadt an der Weinstraße | „verräumlichen“, Kunstverein Speyer | St. Josef Mönchengladbach 2017 „geschichtet“, Villa Böhm, Neustadt an der Weinstraße | Galerie Tilo Ruppert | „Räume“, Villa Böhm, Neustadt an der Weinstraße | Bistum Essen | Stiftsmuseum Xanten | St. Petri Magdeburg 2016 „Räume“, Villa Böhm, Neustadt an der Weinstraße 2015 Gedächniskirche Speyer | Morat-Institut Freiburg im Breisgau | Stiftskirche Neustadt an der Weinstraße 2014 Pax-Christi-Gemeinde Krefeld 2013 Stiftsgut Keysermühle Klingenmünster | Stadtmuseum Freising 2012 Galerie up art Neustadt an der Weinstraße | Friedenskirche Frankenthal mit Karin Maria Zimmer 2010 Rathaus der Stadt Halle/Saale | Galerie Waidspeicher Erfurt 2009 Le Quartier Hornbach Neustadt an der Weinstraße 2008 Kunstverein Schallstadt | Altes Dampfbad Baden-Baden 2004 Kapelle im Eichenpark Langenhagen | Morat-Institut Freiburg im Breisgau | Kulturamt Glogau, Polen 2003 August-Pieper-Haus Aachen 2002 Baker&McKenzie Frankfurt am Main 2001 Katholische Akademie Bayern | Neues Kreishaus Hannover | Franz-Hitze-Haus Münster | Künstlerhaus Göttingen im Lichtenberghaus 2000 Heckschen & van de Loo Dresden | Honorarkonsulat des Großherzogtums Luxemburg Dresden | Deutsche Bundesbank Frankfurt am Main | Georg-August-Universität Göttingen mit Rob de Vry  1999 Steinbruchsberufsgenossenschaft Langenhagen 1998 Sparkasse Hannover | Kunstverein Museum Schloss Morsbroich Leverkusen | Piepenbrock Göttingen 1997 Dresdner Bank Frankfurt am Main | Galerie Timm Gierig Frankfurt am Main | Deutsche-Leasing-Gruppe Mainz 1994 Sparkasse Göttingen | Galerie Timm Gierig, Cornelius Völker Mirella Halfar Dorothée Aschoff 1993 Rathaus der Stadt Duderstadt | Volksbank Mitte eG Duderstadt 1992 Senatskanzlei für kulturelle Angelegenheiten Berlin

Ausstellungen (Auswahl)

2020 Staatliches Textil-und Industriemuseum Augsburg „Amish Quilts meets Modern Art“ 2018 Erzbischöfliche Diözesan- und Dombibliothek Köln | „Räume der Anderen I“, Städtische Galerie Villa Streccius, Landau (Pfalz) 2017 Haus für Kunst und Kultur, Roggenburg 2014 Deutsches Textilmuseum Krefeld 2013 ars LITURGICA Kardinal-Hengsbach-Haus Essen 2012 Kultursommer Rheinland-Pfalz 2012 2011 Kunstverein Speyer Nature me 2010 Deutsche Bischofskonferenz, Bonn 2007 Morat-Institut Franz Bernhard – Dorothée Aschoff 2000 Kunstverein Langenhagen | Galerie Timm Gierig | Westdeutsche Immobilienbank Köln | Morat-Institut, Freiburg im Breisgau 1999 Baker & McKenzie, Frankfurt am Main 1998 Kunstverein Wetzlar Nicole Bohnet – Dorothée Aschoff | Galerie Timm Gierig | Dolenska Galeria in Novo Mesto, Slowenien 1997 Deutsche Anlagen Leasing Mainz | Fürstenhof Dresdner Bank Frankfurt am Main | Acchrochage Leinwandhaus Frankfurt am Main | Art Frankfurt Galerie Timm Gierig 1996 Große Kunstausstellung Haus der Kunst München 1995 Große Kunstausstellung Haus der Kunst München | Große Kunstausstellung Museum kunst palast Düsseldorf 1994 Freie Berliner Kunstausstellung | Große Kunstausstellung Haus der Kunst München | Guardini-Stiftung, Berlin 1993 Freie Berliner Kunstausstellung | Kunstamt Schöneberg Meisterschüler 1992 Museum im Kleihues-Bau, Kornwestheim | Freie Berliner Kunstausstellung | Galerie Timm Gierig Klasse Schoenholz , Frankfurt am Main 1991 Morat-lnstitut Freiburg im Breisgau (Bewerbung Cusanuswerkstipendium) | Plastiken Zeichnungen Klasse Schoenholtz in der Berliner Sparkasse | Jahresausstellung HdK-Berlin 1990 Museum für Deutsche Geschichte Berlin | Technische Universität Berlin | Jahresausstellung HdK-Berlin